Nachricht

ROOTS ist eine auf der relationalen Datenbank Oracle basierende Standardlösung. Das Ziel der Applikation ist es, alle Routinearbeiten soweit wie möglich zu vereinfachen. Dabei sind die einzelnen Module bewusst einfach gehalten - so einfach wie möglich, so kompliziert wie nötig. Der grosse Nutzen ergibt sich aus der Integration. Alle Module basieren soweit möglich auf gemeinsamen Daten und werden in einer einheitlichen Oberfläche präsentiert.

  • adr_pers
  • aze_data
  • aa_roots

ROOTS ist aus folgenden Modulen aufgebaut:

  • Adresskartei
  • Finanzbuchhaltung
  • Kreditoren/Debitoren
  • Fakturen
  • Lohnwesen
  • Zeiterfassung
  • Memos
  • Wertschriftenverwaltung
  • kundenspezifische Module

Durch die Realisation mittels Oracle-Tools (Oracle Developer (Forms/Reports) 6i bzw. 10g, Oracle RDBMS 10g/11g) ergeben sich folgende Vorteile:

  • Graphische Benutzeroberfläche. Roots kann entweder als Client-/Serverapplikation mit lokalem Formsclient oder via Application Server als Web-Applikation betrieben werden.
  • Weitgehende Portabilität. Oracle unterstützt beinahe jede denkbare Hardware- und Betriebssystemplattform - dies bringt eine hohe Investitionssicherheit.
  • Skalierbarkeit. Unsere Applikationen können in einem Netzwerk mit hunderten von Benutzern eingesetzt werden. Aber auch ein Einsatz auf einem Einplatzsystem ist möglich. Zugriffsrechte können dynamisch und flexibel vergeben werden.
  • Durch die offene Architektur mittels relationaler Datenbank sind alle Daten einfach greifbar. Automatische Datenübernahmen und Schnittstellen zu anderen Applikationen können einfach realisert werden. Adhoc-Abfragen lassen sich z.B. mit Okapi als Web-Report erstellen und nach MS-Excel exportieren.
  • Bei Bedarf lassen sich Mutationen historisieren.

ROOTS basiert auf dem Applikationsframework Toolkit for Forms (T4F) und kann problemlos durch kundenspezifische Module ergänzt werden.